Schul-ABC

Schul-ABC der ALS

AB-DC-EF-HK-PR-Z

Abholen und Bringen

Wenn Sie Ihr Kind zur Schule bringen oder abholen, warten Sie bitte vor dem Schultor. So erkennen wir fremde Personen auf dem Schulgelände und können diese ansprechen. Damit tragen Sie zur Sicherheit Ihres Kindes bei.

Anmelden

Die Anmeldung aller neuen Kinder erfolgt nach Terminabsprache im Sekretariat. Die zukünftigen Erstklässler werden von uns automatisch im März angeschrieben.

Ansprechpartner

Ansprechpartner für schulische Belange sind in erster Linie die Klassenlehrkräfte.  Zur Vermeidung von Gesprächen zwischen „Tür und Angel“ vereinbaren Sie bitte einen Termin über den Schulplaner.
Im Sekretariat erreichen Sie Frau Thomasberger und/oder Frau Stöckmann in der Zeit von 8.15  bis 12.00 Uhr. Termine mit der Schulleitung erhalten Sie ebenfalls dort nach vorheriger Vereinbarung.
Rufnummer:06151/13481400
Email: astrid-lindgren-schule@darmstadt.de

Antolin/AntonApp

Antolin ist ein online-basiertes Programm zur Leseförderung. Anton ist eine Lernapp für die Fächer Deutsch, Mathematik, Sachunterricht und Englisch. Die Kinder bekommen in der Schule ihre Anmeldedaten und können sich dann von überall aus in ihrem Account anmelden.

Aufsichtszeit auf dem Schulhof vor Schulbeginn

Die Aufsichtszeit beginnt morgens u 7.30 Uhr in den Klassenräumen der Kinder. Vor 7.30 Uhr ist den Kindern der Aufenthalt auf dem Schulgelände nicht gestattet.

Beurlaubung

Schülerinnen und Schüler können nur aus wichtigen Gründen auf Antrag der Erziehungsberechtigten vom Schulbesuch beurlaubt werden . Die Beurlaubung bis zu Zwei Tagen muss rechtzeitig schriftlich bei der Klassenlehrkraft beantragt werden. Über Beurlaubungen ab drei Tagen oder unmittelbar vor und nach den Ferien entscheidet die Schulleitung. Ein Antrag auf Beurlaubung vor oder im Anschluss an die Ferien kann in der Grundschulzeit nur einmal gestellt werden.

Beratungs- und Förderzentrum

An unserer Schule arbeiten Lehrkräfte des Beratungs- und Förderzentrums (rBFZ). Ihr Aufgabengebiet umfasst die Beratung und Förderung im Rahmen der vorbeugenden Maßnahmen sowie die Unterstützung bei der Inklusiven Beschulung.

Bücherei

Die ALS verfügt über eine Schülerbücherei mit über 2.300 Büchern. Nähere Informationen finden Sie auf der Homepage unter  Schulbücherei

Elternabende

In der Regel findet pro Schulhalbjahr ein Elternabend statt. Falls Sie nicht teilnehmen können, sagen Sie bitte einem anderen Elternteil Bescheid. Wenden Sie sich bitte an die Elternbeiräte, um sich über die besprochenen Themen zu informieren.

Elternmitwirkung /  Gremien

Als Eltern können Sie in unterschiedlichen Bereichen unserer schulischen Arbeit mitwirken. Jede Klasse wählt im 1. und im 3. Jahrgang zwei Elternbeiräte, die einmal im Schulhalbjahr zu einer Schulelternbeiratssitzung zusammenkommen. Die Vorsitzenden dieses Gremiums können mit beratender Stimme an den Gesamtkonferenzen des Kollegiums teilnehmen. Die Schulkonferenz, ein Gremium, in dem fünf Lehrkräfte, fünf Personen aus der Elternschaft und die Schulleitung als Vorsitz zusammen kommen, tagt ebenfalls halbjährlich. Herfür werden alle Mitglieder alle 2 Jahre neu gewählt und beschließen über wesentliche Belange der Schule.

Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit durch die Mitarbeit im Förderverein der Schule unsere Arbeit zu unterstützen. Nicht zuletzt ist ihre Hilfe im schulischen Alltag willkommen, sei es als Unterstützung durch ein AG-Angebot oder in der Klasse Ihres Kindes. Bitte sprechen Sie uns an!

Einschulung

Einschulungstag ist in Hessen der erste Dienstag nach den Sommerferien. Die neuen Erstklässler werden mit einem kleinen Fest von der Schulgemeinde begrüßt und gehen im Anschluss für ca. 1 Stunde in ihre Klassen. Die Eltern des 2. Jahrgangs bewirten die „neuen“ Eltern während der Wartezeit.

Fahrräder / Roller

Die Roller und Fahrräder sollen in den dafür vorgesehenen Ständern abgestellt werden. Kinder, die mit dem Fahrrad oder dem Roller zur Schule kommen, müssen vor dem Schulgelände absteigen und bis zu den Ständern schieben. Gleiches gilt auf dem Nachhauseweg. Die Schule übernimmt keine Haftung für Beschädigungen oder Diebstahl.

Frühstück

Ihr Kind sollte bereits zu Hause etwas frühstücken. Im Rahmen der Gesundheitserziehung ist es uns wichtig, den Kindern ausreichend Zeit für ein gesundes Schulfrühstück zur Verfügung zu stellen. Wir bitten Sie, unser Anliegen zu unterstützen, indem Sie Ihrem Kind ein gesundes, möglichst zuckerfreies Frühstück mitgeben. Benutzen Sie dafür eine Brotdose. Wir wollen Müll vermeiden. Bitte verzichten Sie deshalb auch auf Trinkpäckchen oder Einwegflaschen und füllen Sie das Getränk in eine dicht schließende Trinkflasche. Infos zu einem gesunden Pausenbrot finden Sie unter: LINK

Fundkiste

Bitte kennzeichnen Sie im eigenen Interesse Kleidungsstücke und Schulsachen mit dem Namen Ihres Kindes. Sachen, die keinem Besitzer zugeordnet werden können, werde in unserer Fundkiste Im Eingangsbereich des Neubaus der Schule gesammelt. Spätesten vor den Ferien bitten wir Sie, einen Blick in die Kisten zu werfen, sollten Sie etwas vermissen. In den Ferien werden alle nicht abgeholten Fundsachen einer wohltätigen Organisation gespendet. Brillen, Schlüssel, Schmuck etc. sammeln wir ein Schuljahr lang im Sekretariat.

Handy in der Schule

Ein Handy benötigen die Kinder in der Grundschule nicht und diese sind daher auch laut Schulordnung nicht erlaubt. Wenn wir oder auch Ihr Kind Sie zuhause erreichen möchten, erledigen wir das über den Festnetzanschluss der Schule.

Hausaufgaben

Hausaufgaben vertiefen die im Unterricht erarbeiteten Themen und sollen vom Kind selbständig gelöst werden. Sie können Ihre Kinder dabei unterstützen, indem Sie gute Bedingungen schaffen, wie z.B. einen ruhigen Arbeitsplatz.

Folgende Bestimmungen für die täglichen Hausaufgaben sollten nicht überschritten werden:
Jahrgansstufen 1 und 2: ca. ½ Stunde,
Jahrgangsstufen 3 und 4: ca ¾ Stunde (konzentrierte Arbeitszeit).
Die Kinder bekommen montags bis donnerstags Hausaufgaben auf.

Kontakt zwischen Elternhaus und Schule

Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass keine unangemeldeten Gespräche „zwischen Tür und Angel“ stattfinden können. Die Lehrkräfte sind am Schulvormittag mit Unterrichtsinhalten beschäftigt und können sich nicht auf ein konstruktives Gespräch einlassen. Sollten Sie allgemeine Fragen  haben, bringen Sie diese bitte auf dem Elternabend vor. Wenn Sie individuelle Fragen bezüglich Ihres Kindes haben und einen Gesprächstermin wünschen, schreiben Sie das mit der Angabe des Grundes in den Schulplaner. Sie bekommen dann in den darauf folgenden Tagen eine Antwort mit Terminvorschlägen.

Krankmeldungen

Im Falle einer Erkrankung können Sie Ihr Kind über ein anderes Kind der Klasse krank melden. Sollte das nicht möglich sein, sprechen Sie uns bitte bis unterrichtsbeginn des ersten Fehltages eine Nachricht auf den Anrufbeantworter. Sie erreichen uns unter 06151/13481400.

Krankheiten

Meldepflichtige Krankheiten sind uns in jedem Fall unverzüglich im Sekretariat bekannt zu geben. Zu den meldepflichtigen Krankheiten gehören eine COVID-19-Infektion, Hepatitis, Keuchhusten, Kopflausbefall, Krätze, Masern, Meningokokken, Mumps, Scharlach und Windpocken.

Bitte informieren Sie die Klassenlehrerin, falls Ihr Kind an einer Allergie oder chronischen Erkrankung leidet, damit das Kollegium im Notfall angemessen reagieren kann.

Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst (LiV)

Unsere Schule bildet immer wieder Lehramtsanwärter aus. Diese hospitieren in den Klassen und geben im Laufe ihres Vorbereitungsdienstes eigenständigen Unterricht.

Notfall

Falls es während des Schulvormittags notwendig ist, Sie zu errichten, benötigen wir alle aktuellen Telefonnummern. Teilen Sie jede Änderung unverzüglich der Klassenlehrkraft und dem Sekretariat schriftlich mit.

PC-Unterricht

Die ALS verfügt über einen Computerraum mit 28 Computern. Die Geräte sind vernetzt und internetfähig. Sie kommen im Unterricht zum Einsatz, außerdem findet in der 3. Und 4. Klassenstufen PC-Unterricht statt. Die PCs sind mit einem großen Angebot an Lernsoftware ausgestattet. 

Pausen

Die Pausen der Kinder sind jeweils in Frühstücks- und Hofpausen unterteilt. So können die Kinder im Klassenraum in Ruhe gemeinsam frühstücken und sich in der Hofpause ganz dem Spielen widmen.

Auch bei leichtem Nieselregen verbringen die Kinder die Pause auf dem Schulhof. Bitte achten Sie darauf, dass ihr Kind an Regentagen immer eine Regenjacke mit Kapuze an hat.

Praktikanten

Das Kollegium gibt Praktikantinnen und Praktikanten die Möglichkeit, im Rahmen ihres  Studiums oder ihrer Ausbildung im Unterricht zu hospitieren und erste Unterrichtserfahrungen zu sammeln.

Radfahrausbildung

Die Radfahrausbildung findet in den 4. Klassen statt. Die Kinder werden im Sachunterricht theoretisch und praktisch mit dem Radfahren und den dazugehörigen Verkehrsregeln vertraut gemacht. Unterstützt werden die Schulen hierbei von der Polizei, die einen Teil der Ausbildung in der Jugendverkehrsschule in Darmstadt-Bessungen und hier in Arheilgen durchführt.

Schul-T-Shirts

Schul-T-Shirts mit Motiven von Pippi Langstrumpf und Michel gibt es für Kinder und Erwachsene in verschiedenen Farben und Größen. Sie können in der Betreuung und auf Schulveranstaltungen erworben werden.

Schulweg und Schulgelände

Wir legen Wert darauf, dass die Kinder selbständig in die Schule gehen. Üben Sie den Schulweg mit Ihrem Kind in der Schulanfangsphase ein und lassen Sie es dann zunehmend eigenständig gehen. Meistens finden sich schnell Laufgemeinschaften innerhalb der Straße oder des Viertels. Der Schulweg zu Fuß schafft Bewegung am Morgen und bietet Gelegenheit, sich mit den Freunden auszutauschen Bitte bringen Sie Ihr Kind deshalb nicht mit dem Auto zur Schule!

Schwimmunterricht

Der Schwimmunterricht der ALS findet im 3. Schuljahr statt. Die Hin- und Rückfahrt zum Nordbad in Darmstadt erfolgt mit dem Schulbus.

Grundsätzlich wird keine Vorerfahrung mit dem Element Wasser vorausgesetzt. Es ist jedoch wünschenswert, dass die Kinder zu Beginn des Schwimmunterrichts schon Erfahrungen im Schwimmbad gemacht, bzw. einen Schwimmkurs besucht haben. Im Rahmen des Schwimmunterrichtes haben die Kinder die Gelegenheit, das Schwimmabzeichen in Bronze und Silber abzulegen.

Sportunterricht

Der Sportunterricht findet in der schuleigenen Turnhalle statt. Die Kinder brauchen für den Sportunterricht eine Sporthose, ein T-Shirt und Hallenschuhe, d.h. keine Sportschuhe, die auch draußen getragen werden.

Wir bitten Sie dringend, darauf zu achten, dass aus Sicherheitsgründen das Tragen von Uhren und Schmuck in der Sportstunde nicht gestattet ist. Ohrringe müssen ausgezogen oder abgeklebt werden. Wenn Ihr Kind lange Haare hat, denken Sie bitte an ein Haargummi.  Kinder, die eine Brille tragen, sollten eine Sportbrille tragen oder die Brille beim Sport absetzen.

Unfall

Schüler und Schülerinnen sind während schulischer Veranstaltungen und auf dem direkten Schulweg über die Unfallkasse Hessen versichert. Sollten Sie nach einem Unfall einen Arzt aufgesucht haben, melden Sie sich bitte im Sekretariat. Dort bekommen Sie das entsprechende Formular.

Unterrichtszeiten

Die Unterrichtszeiten sind an den Lernrhythmus der Kinder angepasst. So findet ein erster Lernblock von 7.45 bis 9.15 Uhr und ein zweiter Lernblock von 9.45 bis 11.15 Uhr statt. Die 5. Stunde verläuft von 11.45 bis 12.30 Uhr, die 6. Stunde von 12.30 bis 13.15 Uhr.

Zeugnisse

In der Jahrgangsstufe 1 erhalten die Kinder am Ende des Schuljahres ein Verbalzeugnis in Form eines Berichtes. Während des Schuljahres, meistens zum Halbjahr,  findet außerdem ein Elterngespräch zum individuellen Lern- und Leistungsstand Ihres Kindes statt. Ebenso in der Jahrgangsstufe 2. Hier bekommen die Kinder am Ende des Schuljahres ihr erstes Ziffernzeugnis. In der 3. und 4. Jahrgangsstufe bekommen die Kinder zum Halbjahr und am Ende des Schuljahres ein Ziffernzeugnis.

>> Schulprofil